Home

Claudia Kaufmann (*1956)

«Ich bin dankbar für die langjährigen Kontakte mit Schweizer Fahrenden und ihren Organisationen. Die Zusammenarbeit war zwar keineswegs immer konfliktfrei, aber stets voller gegenseitigem Respekt und Ehrlichkeit. Insbesondere habe ich erfahren, was es bedeutet, nach einem handfesten Streit sich die Hand zu reichen, sich falls nötig zu entschuldigen, einen Schlussstrich unter die erlebte Schwierigkeit zu ziehen und sich weiterhin für die gemeinsame Sache einzusetzen. Zumindest für die sesshafte Kultur ist das keine Selbstverständlichkeit!»

Claudia Kaufmann, *1956, Ombudsfrau der Stadt Zürich und ehemalige Generalsekretärin des Eidgenössischen Departements des Innern

Tag der offenen Wohnwagen

Die Jenischen sind heute in der Schweiz anerkannt, die Vorurteile jedoch bleiben. Darum haben sie auf dem Hardturm-Areal zum Besuch eingeladen.

Der andere Völkermord

In Zürich finden die «Zigeunerkulturtage» statt. Ein neues Buch erinnert an die Verbrechen der Nazis, die Hunderttausende von Roma umgebracht haben.

«Jeder Tag steckt voller Überraschungen»

Alois Kappeler (64) ist einer der 379 «Surprise»-Verkäufer. Mehr als sein halbes Leben lang hat er auf Bauernhöfen als Knecht schuften müssen und das meist ohne Lohn.

Le Canton du Jura prépare une aire d'accueil

Le site prévu à la jonction autoroutière Delémont-Est pourra accueillir jusqu'à 30 caravanes pour une durée de sept jours au maximum.

Deux aires d'accueil présentées dans le Jura

Le canton du Jura devrait disposer de deux aires d'accueil pour les gens du voyage. Le Gouvernement a présenté vendredi matin les deux sites retenus.

Weitere News und Veranstaltungen

News abonnieren

Wollen Sie die News als wöchentliche Zusammen­fassung per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie sich hier ein!

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum