Home

Claudia Kaufmann (*1956)

«Ich bin dankbar für die langjährigen Kontakte mit Schweizer Fahrenden und ihren Organisationen. Die Zusammenarbeit war zwar keineswegs immer konfliktfrei, aber stets voller gegenseitigem Respekt und Ehrlichkeit. Insbesondere habe ich erfahren, was es bedeutet, nach einem handfesten Streit sich die Hand zu reichen, sich falls nötig zu entschuldigen, einen Schlussstrich unter die erlebte Schwierigkeit zu ziehen und sich weiterhin für die gemeinsame Sache einzusetzen. Zumindest für die sesshafte Kultur ist das keine Selbstverständlichkeit!»

Claudia Kaufmann, *1956, Ombudsfrau der Stadt Zürich und ehemalige Generalsekretärin des Eidgenössischen Departements des Innern

Walter Wegmüllers Zigeunermagie im St. Galler Museum im Lagerhaus

Anlässlich seines achtzigsten Geburtstages würdigt das Museum im Lagerhaus den Basler Künstler Walter Wegmüller, der durch den Verein «Gigeregg» auch mit St. Gallen verbunden ist, mit einer Einzelausstellung.

Austausch mit Betroffenen

Die Unabhängige Expertenkommission (UEK) Administrative Versorgungen organisiert einen Austausch zwischen Forschern und Betroffenen.

Fachtagung Fahrende Roma in der Schweiz / Colloque Roms nomades en Suisse

Die Gesellschaft für bedrohte Völker und der Verband Sinti und Roma Schweiz organisieren am 31. Oktober 2017 eine Fachtagung zum Thema Fahrende Roma in der Schweiz.

Jenische – die unbekannte Minderheit der Schweiz

Ein Vortragskurs der Volkshochschule Zürich mit Venanz Nobel, Katrin Rieder und Uschi Waser.

«Was, wenn es zu einem Prozess kommt?»

Ein CVP-Grossrat aus Mühlau hat eine Interpellation zum Thema Fahrende bei der Aargauer Regierung eingereicht. Viele Fragen betreffen Rechtliches.

Weitere News und Veranstaltungen

News abonnieren

Wollen Sie die News als wöchentliche Zusammen­fassung per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie sich hier ein!

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum