Home

Alphons Egli (*1924)

«Die Pro Juventute hat öffentlich ihrem Bedauern darüber Ausdruck zu geben, dass diese Aktion unter ihrer Aegide durchgeführt worden ist. Was den Bund anbelangt, gebe auch ich meinem Bedauern Ausdruck, dass Bundeshilfe hiezu geleistet wurde. Ich scheue mich sogar nicht, mich in der Öffentlichkeit dafür zu entschuldigen, dass dies vor mehr als zehn Jahren passieren konnte.»

Alphons Egli, *1924, alt Bundesrat CVP, Luzern, zum «Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse» am 3.6.1986 vor dem Eidgenössischen Parlament.

«Asilanti e nomadi a Davos»

Proposta provocatoria del proprietario dell’Hotel Derby. A pesare gli ostacoli burocratici su un suo progetto.

Davoser halten nichts vom Parkplatz für Fahrende

Der Parkplatz des «Derby»-Areals in Davos soll mit Fahrenden neu belebt werden. Einwohner und Geschäftsbesitzer schütteln ob dieser Idee die Köpfe.

Fahrende wohnen neben Stadthalle von Bülach

Seit Samstag haben Fahrende ihre Wohnwagen auf der Schwimmbadwiese in Bülach (ZH) parkiert. Die Stadt hat die Bewilligung für den Aufenthalt nachträglich erteilt.

Standplatz für Fahrende an Davoser Promenade

Der Parkplatz auf dem Areal des «Derby»-Hotels in Davos soll ab Mitte Mai Fahrenden als Standplatz dienen.

Jura: Accord sur l'accueil des gens du voyage trouvé

Canton et communes se sont mis d'accord sur la future aire destinée aux étrangers de passage dans le Jura.

Weitere News und Veranstaltungen

News abonnieren

Wollen Sie die News als wöchentliche Zusammen­fassung per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie sich hier ein!

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum