Bundesamt sperrt Platz in Wileroltigen ab

Mittwoch, 30. August 2017

Das Vorgehen des Bundes stellt Berns Regierungsrat Neuhaus vor Probleme.

Gülle auf dem Feld, Betonklötze vor dem Eingang: So wollen Bewohner von Wileroltigen verhindern, dass wieder Fahrende auf dem Gelände bei der A 1 übernachten, berichtet «Der Bund». Besitzerin ist das Bundesamt für Strassen (Astra). Und das Astra ist nicht nur mit der Sperrung durch die Wileroltiger einverstanden – das Bundesamt hat die Zufahrt zusätzlich mit Leitplanken versperrt.

Im Grossen Rat solle nun geprüft werden, ob das Areal bei Wileroltigen als Transitplatz geeignet wäre, sagt Regierungsrat Christoph Neuhaus. Auf der Suche nach einem anderen Areal sei der Kanton nicht. «Alles andere wäre Spekulation», sagt der Regierungsrat.

Tags: 

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum