Das Fest der Exoten

Montag, 23. Januar 2017

Die 52. Solothurner Filmtage stehen im Zeichen des Fremden. Was das bedeutet, zeigen die Berner Filme «Usgrächnet Gähwilers» und «Unerhört jenisch» – mal komisch, mal dokumentarisch.

Zur Konfrontation mit dem Fremden kommts auch in «Unerhört jenisch». Und auch in diesem Dokumentarfilm von Martina Rieder und Karoline Arn gehts um Berner, die in die Bündner Berge fahren – in diesem Fall nach Obervaz, wo die Familien Waser, Moser und Kollegger leben. «Unerhört jenisch» ist nun aber weniger Anklage, sondern vielmehr Spurensuche.

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum