Der Kanton Solothurn weiss nicht, wohin mit den Fahrenden

Freitag, 13. April 2018

Seit Jahren findet der Kanton keinen geeigneten Platz für Fahrende. Standorte gibt es genug. Das eigentliche Problem sei der Widerstand vonseiten der Gemeinden, heisst es beim Kanton.

Auf dem Platz beim Wylihof-Kreisel in Luterbach stehen geraumer Zeit mehrere Wohnwagen mit französischen Schildern. Das ist kein offizieller Standplatz, eine Alternative scheint es für die Fahrenden jedoch nicht zu geben.

Nun soll ein Büro dem Kanton bei der Suche unter die Arme greifen. Die neue Strategie klingt unspektakulär, könnte aber zum erhofften Erfolg führen. «Wir suchen nicht mehr nur auf Staatsland, sondern versuchen nun auch, mit privaten Grundbesitzern ins Gespräch zu kommen», so Rolf Glünkin vom kantonalen Amt für Raumplanung.

Tags: 

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum