Die Zeit drängt: Noch immer melden sich zu wenige Verding- und Heimkinder beim Bund

Freitag, 1. Dezember 2017

Ehemalige Verding- und Heimkinder können nur noch bis Ende März 2018 beim Bund ein Gesuch um einen Solidaritätsbeitrag einreichen.

Jetzt gehen die Initianten der Wiedergutmachungsinitiative im Aargau von Altersheim zu Altersheim, um Betroffene zu ermutigen sich zu melden.

Antoinette Burkhalter von der Beratungsstelle Aargau-Solothurn schätzt, dass es in den beiden Kantonen bis zu 1500 anspruchsberechtigte Personen gibt. Aber bisher haben sich aus den beiden Kantonen nur rund 400 Personen bei der Opferhilfe gemeldet; aus dem Aargau sind bisher gut 200 Gesuche konkret eingereicht worden. Monatlich erfolgen zwischen 20 und 40 neue Anfragen.

Tags: 

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum