Diskussion um 16 Wohnwagen

Donnerstag, 24. August 2017

Merenschwand (AG): Der Aufenthalt von Fahrenden gibt im Dorf erneut zu reden. Derweil zieht sich die Planung eines Durchgangsplatzes in Benzenschwil in die Länge.

Fahrende aus Frankreich haben sich Ende letzter Woche auf dem Hof Weyhölzli in Merenschwand einquartiert. Mit 16 Wohnwagen sei die Gruppe angereist, erzählt Josef Fischer, der den Pferdestall im Südwesten des Dorfes führt. Bereits im Frühjahr hat er Fahrenden einen Platz auf dem Feld vermietet. «Ein Teil der aktuellen Gruppe war damals schon hier. Die Fahrenden haben sich korrekt verhalten, weshalb ich nun wieder eingewilligt habe.»

Dass Fahrende überhaupt auf Bauernhöfen Halt machen, liegt daran, dass ihnen nicht genügend offizielle Durchgangsplätze zur Verfügung stehen. Einen solchen will der Kanton in Benzenschwil auf Merenschwander Gemeindegebiet einrichten.

Tags: 

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum