Home

Toni Bortoluzzi (*1947)

Die Schweiz ist ein Zusammenschluss von Minderheiten. Der Wille, die Anliegen von Minderheiten ernst zu nehmen und ihnen, wenn auch nicht immer in vollem Umfang, entgegen zu kommen, prägt auch heute noch das Zusammenleben in unserem Land. Für die Fahrenden in der Schweiz ist es wichtig zu wissen, dass sie in einem Land leben, in dem Minderheiten akzeptiert sind.

Toni Bortoluzzi, *1947, SVP-Nationalrat

 

Protest gegen den Berner Regierungsrat

Medienmitteilung der Radgenossenschaft: Die Arbeitsmöglichkeiten der Reisenden sollen eingeschränkt werden – Protest gegen den Berner Regierungsrat.

Stefan Eicher entdeckt seine Bündner Wurzeln

Im neuen Dokumentarfilm «Unerhört jenisch» gehen Stephan Eicher und sein Bruder Erich ihrer Herkunft nach. Sie liegt bei den Familien Waser, Moser und Kollegger in Obervaz.

Die unbekannten Wurzeln des Ländlers

Bei Musiker Stephan Eicher wurde zu Hause kaum über die jenischen Vorfahren gesprochen. Der Film «Unerhört Jenisch» beleuchtet die stille Geschichte der jenischen Musik.

Keine Reklamationen mehr wegen Fahrenden in Weinfelden

Am Dreikönigstreffen informierte der Gemeinderat von Weinfelden (TG) die Präsidenten der wichtigsten Institutionen über diverse Projekte. Hans Eschenmoser berichtete über Fahrende.

Kurzfilm der Woche: «Neben den Gleisen»

Beim Gedanken an Fahrende tauchen rasch Klischeevorstellungen auf: Bilder von Freiheit und Abenteuer. Doch wie ist es in Wirklichkeit darum bestellt?

Weitere News und Veranstaltungen

News abonnieren

Wollen Sie die News als wöchentliche Zusammen­fassung per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie sich hier ein!

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum