In Wileroltigen liegen die Nerven blank

Freitag, 4. August 2017

Auf Regierungsrat Christoph Neuhaus wartet in Wileroltigen ein Spiessrutenlauf: Der geplante Platz für ausländische Fahrende lässt die Emotionen hochkochen.

Auf seiner Facebook-Seite präsentiert das Bürgerkomitee, das den umstrittenen Transitplatz für ausländische Fahrende bei Wileroltigen verhindern will, seit Mitte Woche laut der «Berner Zeitung» seinen neusten Streich: Mit einem Schild im Freien fordert es die Roma-Gruppen, die das Areal an der Autobahn schon mal in Beschlag genommen haben, unmissverständlich zum Gehen auf.

Weil gewisse Sätze gegen das Antirassismusgesetz verstossen und auf das Bürgerkomitee zurückfallen können, schaffte der Webmaster Remedur. Er löschte er alle Kommentare und mahnte: «Bitte bleibt sachlich.»

Tags: 

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum