Kein neuer Platz für Fahrende in Thal

Sonntag, 18. Mai 2014

Die Gemeinde Thal lehnt eine Umzonung im Gebiet «Fuchsloch» knapp ab. Diese war geplant, um einen neuen Durchgangsplatz für Fahrende zu erstellen. Der Kanton St. Gallen muss also weitersuchen.

Der Kanton ist gesetzlich verpflichtet, Stellplätze für die Fahrenden bereitzustellen. Im Kanton St. Gallen gibt es bereits Standplätze, an denen die Fahrenden über eine längere Zeit bleiben. Durchgangsplätze gibt es bislang aber noch keine.

Die Bevölkerung von Thal lehnte die entsprechende Umzonung mit 1183 zu 1056 Stimmen knapp ab. Zur Abstimmung kam es, weil Gegner das Referendum ergriffen hatten.

Tags: 

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum

© 2012 Fondation Assurer l’avenir des gens du voyage suisses // Infos éditeur

© 2012 Fondazione Un futuro per i nomadi svizzeri  // Informazioni editoriali