Neuer Ort für ausländische Fahrende in Sicht

Freitag, 14. Juli 2017

Eventuell entsteht in Wileroltigen im Kanton Bern ein neuer Transitplatz für ausländische Fahrende.

Bei der Suche nach einem definitiven Transitplatz für ausländische Fahrende zeichnet sich laut «Bund» für den Kanton Bern eine neue Lösung ab: Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) ist bereit, dem Kanton Bern ein Areal an der Autobahn A1 in Wileroltigen abzutreten. Der für die Suche nach einem Transitplatz zuständige Berner Regierungsrat Christoph Neuhaus traf am Freitag die Gemeindepräsidenten von Wileroltigen, Gurbrü und Ferenbalm, um über den möglichen Standort zu sprechen.

In den nächsten Monaten vertieft die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion gemäss «Berner Zeitung» die Grundlagen für den Standort Wileroltigen und erstellt ein Vorprojekt mit einer Kostenschätzung. Das letzte Wort zum Transitplatz hat der Grosse Rat, wenn er über den Objektkredit abstimmt. Infoabend für die Bevölkerung am Montag, 14. August, um 20 Uhr mit Regierungsrat Christoph Neuhaus. Ort noch nicht bestimmt.

Tags: 

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum