News und Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Übersicht über Medienberichte, Neuerscheinungen von Büchern und Tonträgern, Konzerte und Festivals von und mit Fahrenden.
Für Hinweise auf Veranstaltungen bitten wir Sie, die Kontaktadresse zu benutzen.

9. September 2017
Durchgangsplatz Wölflistrasse, Bern

Die Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende zeigt am Samstagabend, 9. September 2017, in Bern den Film «Unerhört jenisch».

28. August 2017

Im Juli und August wird der Film von Karoline Arn und Martina Rieder in verschiedenen Openair-Kinos in der ganzen Schweiz gezeigt.

19. August 2017
Centre Phénix, Rue des Alpes, Fribourg

Dans le cadre des Rencontres de folklore internationales de Fribourg (RFI) 2017, le CIOFF suisse organise une conférence thématique qui porte le titre « La culture yéniche en Suisse ».

26. Juli 2017

Heute zeigt das Openair-Kino Freiburg den Dokumentarfilm «Unerhört Jenisch». Einer der Protagonisten ist der Bündner Schwyzerörgeli-Virtuose Patrick Waser.

26. Juli 2017

Behörden können Fahrenden künftig leichter die Arbeitsbewilligung entziehen. Möglich gemacht hat dies FDP-Frau Isabelle Moret, berichtet der «Tages-Anzeiger».

26. Juli 2017

Gegen 200 Personen haben in Wileroltigen protestiert. Das Dorf wehrt sich gegen den geplanten Transitplatz für ausländische Fahrende.

26. Juli 2017

Die Fahrenden in Vechigen im Kanton Bern kümmern sich nicht um Ab­machungen, die Ansässigen kommen auf Gafferfahrt ­vorbei, berichtet die «Berner Zeitung».

25. Juli 2017

Das halbe Dorf folgte dem Aufruf des Wileroltiger Gemeinderats: An einem Treffen wurde der Widerstand gegen einen Transitplatz für Fahrende koordiniert.

24. Juli 2017

Grand Genève: Mardi en fin d’après-midi, ils bloqueront des routes dans tout le Département pour protester contre les installations illégales.

22. Juli 2017

Les gens du voyage ne sont pas satisfaits des équipements de La Joux-des-Ponts. Le tarif crispe aussi.

22. Juli 2017

Die Roma und Sinti reisen nicht ohne Grund Sommer für Sommer in Scharen in die Schweiz ein: Die ausländischen Fahrenden verdienen hier viel besser als in ihrer Heimat.

21. Juli 2017

Andreas Gering, Präsident des Verbands Sinti und Roma Schweiz, hat den Rastplatz La Joux-des Ponts an der Autobahn A 12 vier Tage lang getestet.

20. Juli 2017

Ausländische Fahrende warten sieben Tage auf eine Arbeitserlaubnis – ebenso lange dürfen sie sich auf einigen der Halteplatz aufhalten. Darum suchen sie nach «besseren Optionen».

20. Juli 2017

«Yéniche Sounds»: Elles se nomment Moser, Waser ou Kollegger. Ces familles yéniches de fondeurs de cloches et affûteurs de ciseaux ont peuplé les montagnes grisonnes.

19. Juli 2017

Le documentaire "Yéniche Sounds" d'Erich Eicher explore les racines yéniches insoupçonnées de la musique folklorique suisse, avec dans un des rôles principaux le chanteur Stephan Eicher, son frère.

19. Juli 2017

Zum ersten Mal ist Vechigen (BE) mit Fahrenden konfrontiert. Das sorgt für Verunsicherung. Laut dem Gemeindepräsidenten sind bisher aber keine Probleme aufgetreten.

18. Juli 2017

Der Platz für ausländische Fahrende bei Wileroltigen dürfte weniger als halb so viel kosten wie das gescheiterte Projekt in Meinisberg. Damit entfällt das Hauptargument der Gegner.

18. Juli 2017

Ce documentaire recense l’influence déterminante des Gitans sur la musique helvétique.

17. Juli 2017

Andreas Geringer est le personnage central d’un projet pilote qui teste des mesures concrètes visant à éviter les frictions récurrentes avec les Roms européens.

17. Juli 2017

I nomadi svizzeri disporranno di un'area di sosta provvisoria a Perreux, nel cantone di Neuchâtel.

17. Juli 2017

Vendredi, une quinzaine de familles yéniches s’installeront sur un terrain à l’ouest du site de Perreux, sur autorisation de l'Etat neuchâtelois.

17. Juli 2017

Pas si simple de faire reconnaître une minorité nationale.

15. Juli 2017

Wiedergutmachung: Nur ein Bruchteil der Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen hat sich bisher beim Bund gemeldet.

14. Juli 2017

Le canton de Berne a trouvé une solution pour accueillir les gens du voyage étrangers sur son territoire, a appris la RTS vendredi. Les autorités souhaitent créer une aire de transit dans la commune de Wileroltigen.

13. Juli 2017

Die kleine Gemeinde Wileroltigen (BE) zwischen Kerzers und Mühleberg hat ein Dorf neben dem Dorf: Nämlich ein Lager mit 200 ausländischen Wohnwagen und etwa 500 Fahrenden.

13. Juli 2017

En plus de cinq particuliers, Pro Natura et le WWF ont mis leur veto au projet cantonal d'aire de passage destinée aix gens du voyage suisses à Vaumarcus (NE).

13. Juli 2017

Une aire de stationnement de 17 places est à l'étude dans les hauts de Lausanne.

12. Juli 2017

Una nuova area di sosta destinata ai nomadi sarà inaugurata ufficialmente domani nell’ambito di una nuova zona multifunzionale aperta a La Joux-des-Ponts, sull’autostrada A12, nel canton Friburgo.

12. Juli 2017

Mit dem grösseren Autobahn-Rastplatz zwischen Genfersee und Freiburg haben der Kanton Freiburg und das Bundesamt für Strassen gleich zwei Probleme gelöst.

12. Juli 2017

A Fribourg, dans le prolongement d'une aire de repos entre Châtel-Saint-Denis et Bulle, une nouvelle place d'accueil officielle pour les gens du voyage a été créée.

12. Juli 2017

La communauté rom ne fait pas partie des minorités nationales reconnues par la Suisse, bien que des dizaines de milliers d'entre eux possèdent la nationalité helvétique.

11. Juli 2017

Nach zwei gescheiterten Anläufen gibt es weiterhin keine fixen Durchgangsplätze für Fahrende.

8. Juli 2017

Fahrende sind wieder im Seeland unterwegs – und ein Transitplatz ist noch immer nicht in Sicht. Regierungsstatthalter und Regierungsrat sind weiter auf der Suche. Derweil treffen die Gemeinden Massnahmen.

8. Juli 2017

Als junger Mann misshandelte er seine Freundin. Seit bald 19 Jahren sitzt er hinter Gittern. Der Fall zeigt das Dilemma zwischen dem Wunsch der Gesellschaft nach Sicherheit und dem Schicksal eines Verwahrten.

7. Juli 2017

Anfang Juni haben sich neben dem Rastplatz an der A1 bei Wileroltigen (BE) Fahrende niedergelassen. Seither herrscht ein Kommen und Gehen. Eine Wegweisung ist praktisch unmöglich.

7. Juli 2017

Seit April können sich Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen für einen Solidaritätsbeitrag melden. Bislang sind 2536 Gesuche eingegangen – weniger als erwartet.

1. Juli 2017

Die Krienserin Jacqueline Wüst (28) hat sich im Rahmen ihrer Abschlussarbeit an der Kunsthochschule mit dem Gebiet Ibach befasst. Die Stadt Luzern verdränge Unerwünschte in die Peripherie, sagt sie.

29. Juni 2017

Fecker-Chilbi und nomadische Kultur der Schweizer Jenischen und Sinti sind ausgewählt für eine Aufnahme in die Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz.

28. Juni 2017

Erreicht die gesamtschweizerische Arbeitslosenquote in einem Beruf fünf Prozent, gilt eine Stellenmeldepflicht. Die Details hat der Bundesrat am Mittwoch in die Vernehmlassung geschickt.

27. Juni 2017

Die Radgenossenschaft setzt sich für das offene Feuer als Kulturgut der Jenischen ein und protestiert gegen Reglemente, die offene Feuer auf Stand- und Durchgangsplätzen verbieten.

27. Juni 2017
Rania (GR)

Die Rania ist ein Campingplatz in der Gemeinde Zillis (GR) und mehr. Sie ist ein Stand- und Durchgangsplatz für Jenische und Sinti. Und ein Übernachtungsort vor allem für Tagestouristen.

24. Juni 2017

Im Leben der Jenischen trifft Vergangenes auf die Gegenwart, und wer sie einmal richtig kennen gelernt hat, weiss ihre Gastfreundschaft zu schätzen.

22. Juni 2017

Erst ein Ausflug in die Beatushöhlen, später eine Runde Hausieren in Wilderswil. Claude Gerzner sorgt selber dafür, dass seine Söhne fit fürs Leben werden.

21. Juni 2017

Fernseher, Dusche, Klimagerät: Die beiden Wohnwagen, mit denen Claude Gerzner und ­seine Familie von Ort zu Ort ziehen, bieten etliche Annehmlichkeiten.

20. Juni 2017

Vom Standplatz in Matten aus geht Claude Gerzner seiner Arbeit als Hausierer nach. Doch der Handel ist nicht seine einzige Beschäftigung: «Jenische haben zwanzig Berufe.»

20. Juni 2017

Weil Fahrende in Lyss (BE) immer wieder ohne Erlaubnis Parkplätze belegten, will die Gemeinde nun handeln.

19. Juni 2017

Ein Wohnwagen für die Eltern, ein Wohnwagen für die beiden Söhne, dazwischen ein Platz, auf dem sich das Leben abspielt: So lebt Claude Gerzner mit seiner Familie auf dem Standplatz in Matten.

17. Juni 2017

Region Bern: Radelfingen erarbeitet ein Polizeireglement, Aarberg hat das seinige schon verschärft: Dass im Bernbiet vermehrt Fahrende haltmachen, lässt die Behörden reagieren.

16. Juni 2017

Die Stadt Bern setzt in der Siedlung für Sinti und Jenische eine Gemeinwesenarbeiterin ein. Ihre Vermittlerrolle soll die Selbstverwaltung in Bern-Buech stärken helfen.

14. Juni 2017

Freiburger Gewerbeverbände werfen hausierenden Fahrenden Illoyalität gegenüber dem lokalen Gewerbe vor. Die Radgenossenschaft der Landstrasse wehrt sich dagegen und spricht von Diskriminierung.

13. Juni 2017

Drei Freiburger Berufsverbände aus der Baubranche warnen davor, Handwerksarbeiten an Fahrende zu vergeben. Ihr Inserat löst Entsetzen aus.

13. Juni 2017

Les gens du voyage se sentent discriminés par les préventions du second oeuvre contre leurs services.

13. Juni 2017

Die bisherigen Anläufe des Kantons St. Gallen, Durchgangsplätze für Fahrende zu schaffen, sind am Widerstand der Gemeinden gescheitert.

12. Juni 2017

Soeben ist die neuste Ausgabe des «Scharotl», der Zeitung der Radgenossenschaft der Landstrasse, erschienen.

9. Juni 2017

Die Schweiz soll den europäischen Roma-Holocaust-Gedenktag anerkennen. Das verlangt SP-Nationalrätin Martina Munz.

8. Juni 2017

Toujours en travaux, l'aire d'accueil de La Joux-des-Ponts (FR) devrait accueillir ses premières caravanes dans les prochaines semaines.

8. Juni 2017

Die Saison der Fahrenden ist angelaufen. Zur Destination Bern urteilen sie: Der Dialog mit der Behörde ist so gut wie noch nie. Nur die Ergebnisse sind so schlecht wie eh und je.

8. Juni 2017

Der Durchgangsplatz für Fahrende an der Autobahn A 12 im Kanton Freiburg wird wohl in diesem Monat in Betrieb genommen. Letzte Details müssen aber bis dahin noch geregelt werden.

8. Juni 2017

Mit der neuen Reisesaison der Fahrenden kommt auch ein neues Pilotprojekt in Fahrt: Die Gesellschaft für bedrohte Völker und der Verband Sinti und Roma Schweiz setzen zwei Mediatoren ein.

7. Juni 2017

Fahrende, die sich in Aarberg im Kanton Bern auf öffentlichem Grund niederlassen wollen, müssen ab Juli ein Depot hinterlegen.

7. Juni 2017

An der Friedrich-Miescher-Strasse in Basel sollen auf 2000 Quadratmeter zehn Wagen Platz finden. Der Grosse Rat hat dafür 1,45 Millionen Franken bewilligt.

7. Juni 2017

Des Gens du voyage campent depuis mercredi vers midi dans le périmètre du Parc scientifique et technologique à Yverdon-les-Bains (VD).

7. Juni 2017

Sie leben nicht im Wohnwagen, können nicht Handlesen, gehen nicht betteln. Die allermeisten Roma in der Schweiz leben ein gutbürgerliches Leben.

3. Juni 2017

Das Volk hat die Anpassung des Aarberger Polizei­reglements genehmigt. ­Private, die Fahrenden ­Gastrecht bieten, können neu zur Kasse gebeten werden.

1. Juni 2017

Seit einem Monat können Fahrende einen Platz in Rothenburg (LU) nutzen. Sie sind dort zufrieden, haben für die Suche nach künftigen Standorten aber noch Optimierungsvorschläge.

31. Mai 2017

Le Conseil des Etats veut une commission ad hoc sur les langues nationales. Le National doit encore donner son feu vert.

31. Mai 2017

Gli Stati hanno deciso a stretta misura di formare una Commissione extraparlamentare per le questioni linguistiche.

6. Dezember 2013

Pour la première fois en Suisse, des gens du voyage seront dénoncés pour organisation criminelle. Une importante escroquerie impliquant des gitans français a été mise à jour par la police fribourgeoise.

15. November 2013

Le canton de Fribourg a signé une convention avec la Confédération pour aménager une aire d'autoroute de manière à accueillir les gens du voyage.

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum