News und Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Übersicht über Medienberichte, Neuerscheinungen von Büchern und Tonträgern, Konzerte und Festivals von und mit Fahrenden.
Für Hinweise auf Veranstaltungen bitten wir Sie, die Kontaktadresse zu benutzen.

12. Januar 2019

In der Stadt Wil sind während der Wintermonate so viele Sinti zuhause wie kaum woanders in der Schweiz. Seit zwölf Jahren haben sie einen fixen Standplatz. Nun treten sie mit einer Ausstellung im Hof an die Öffentlichkeit. Sie wollen sich zeigen, um den vielen Vorurteilen zu begegnen.

14. Dezember 2018

In Herzogenbuchsee im Kanton Bern wird ein neuer Platz geplant.  Im Waldäcker könnten 15 Stellplätze entstehen. Es gelten die gleichen Regeln wie bei den anderen Plätzen im Kanton Bern auch: Der Betrieb ist grundsätzlich kostendeckend. Der Kanton übernimmt ein allfälliges Minus aber nur zu 80 Prozent. 

30. November 2018

VaudLes gens du voyage devraient pouvoir occuper une place de passage estivale au Mont-sur-Lausanne située dans une zone industrielle. Les gens du voyage suisses devraient disposer d'une place de passage au Mont-sur-Lausanne (VD) dès le printemps 2019. Le projet, mis prochainement à l'enquête, doit permettre d'accueillir une quinzaine de convois de mars à octobre.

29. November 2018

Mont-sur-Lausanne: Un projet de lieu d'accueil a été présenté à la population mardi. Il a soulevé plusieurs interrogations. La conseillère d'État Béatrice Métraux s'est déplacée en compagnie d'une dizaine de responsables mardi soir au Mont-sur-Lausanne pour présenter en exclusivité à la population le projet cantonal de «Place de passage pour les gens du voyage indigènes» (notre édition de mercredi).

28. November 2018

Une table ronde a lieu ce soir (28.11.2018) sur les gens du voyage suisses et le manque desites pour les accueillir, en particulier à Genève. 

 

27. November 2018

Der Kanton müsste laut Raumplanungsrecht einen Durchgangsplatz für Fahrende planen. Davon ist man in Schaffhausen weit entfernt - jetzt soll das Projekt in Angriff genommen werden.

19. November 2018

Sie seien Diebe, unreinlich, würden ihre Kinder nicht zur Schule schicken, Menschen mit Flüchen belegen und keiner richtigen Arbeit nachgehen. Sinti haben mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Mit einer Wanderausstellung und einem Podiumsgespräch wollen sie damit aufräumen.

19. November 2018

Mit einer Wanderausstellung über ihre Geschichte und Kultur wollen die Sinti sichtbarer werden. Doch der Kampf um mehr Anerkennung und Akzeptanz ist noch lange nicht ausgestanden, wie ein Besuch auf dem Platz in Wil zeigt.

19. November 2018

Sinti und Jenische leben seit Generationen in der Schweiz. Sie sind als nationale Minderheiten anerkannt worden. Dennoch warten die Fahrenden unter ihnen seit Jahren vergeblich auf Stand- und Durchgangsplätze, die sie zum Leben brauchen. Ein Kommentar von Janina Gehrig in der Ostschweiz am Sonntag.

16. November 2018

Der provisorische Durchgangsplatz für Fahrende in Matten bei Interlaken im Kanton Bern soll für weitere zwei Jahre offen bleiben. Die entsprechende Baupublikation liegt auf, schreibt der Berner Oberländer.

14. November 2018

Noch bevor der neue Platz für Fahrende eröffnet wird, gibt es Kritik. Gut sichtbar steht das WC-Häuschen in der Mitte des neuen Platzes für Fahrende an der Friedrich-Miescher Strasse. Genau das wollte der Präsident des Vereins Sinti und Roma Schweiz im Vorfeld verhindern. «Wir Jenischen haben ein striktes Reinheitsgebot», sagt er.

14. November 2018

Vor einem Jahr hat sich die Bündner Regierung bei den Betroffenen entschuldigt. Jetzt geschah ein weiterer bedeutender Schritt: Ein Mahnmal wurde in Chur eröffnet – in der Nähe von Fürstenwald. Es wurde bewusst ein Ort gewählt, an dem viele Leute durchspazieren und so mit dieser Geschichte konfrontiert werden. 
Bis in die achtziger Jahre wurden tausende Menschen weggesperrt und misshandelt. Uschi Waser von Naschet Jenische und Stiftungsrätin der Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende nimmt im Fernsehbeitrag Stellung.

14. November 2018

Am 29. November 2018 wird der erste dauerhafte Fahrendenplatz in Basel-Stadt mit einer Fläche von 2'000 Quadratmeter eröffnet.

6. Dezember 2013

Pour la première fois en Suisse, des gens du voyage seront dénoncés pour organisation criminelle. Une importante escroquerie impliquant des gitans français a été mise à jour par la police fribourgeoise.

15. November 2013

Le canton de Fribourg a signé une convention avec la Confédération pour aménager une aire d'autoroute de manière à accueillir les gens du voyage.

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum