Gaudenz Canova (1887–1962)

«Ich habe mich überzeugen müssen, dass es sich […] um eine skandalöse Behandlung von Mitmenschen handelt, möge diese Behandlung auch unter dem sehr fadenscheinigen Mäntelchen der Nächstenliebe und der Jugendfürsorge erfolgt sein. […] Das ist nicht mehr Fürsorge, sondern Unterdrückung in Verletzung der Gesetze und der elementaren Menschenrechte.»

Gaudenz Canova, 1887–1962, SP-Nationalrat und Rechtsanwalt, Graubünden, über das «Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse» in einem Brief 1948.

Quelle: 
  • Sara Galle / Thomas Meier, Von Menschen und Akten. Die Aktion «Kinder der Landstrasse» der Stiftung Pro Juventute, Zürich 2009, S. 93.

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum