Zigeuner Kulturzentrum

 

Das Zigeunerkulturzentrum wurde 1985 gegründet und von David Burri bis zu seinem Tod 2010 geleitet. Danach übernahm seine Frau Maria Mehr die Leitung. Sie hat die Tätigkeiten des Zigeunerkulturzentrums von Beginn an mitgeprägt.

In einem grossen Festzelt zeigt das Zigeunerkulturzentrum eine Ausstellung zur Kultur und Geschichte der Zigeuner. Alte Handwerke wie Korbflechten, Messerschleifen und Kartenlesen werden vorgeführt und am Wochenende Zigeunermusik gespielt. Zudem gibt es einen Zigeunermarkt. Maria Mehr orientiert Schulkassen über das Leben der Zigeuner in der Schweiz und beantwortet Anfragen von Behörden.

Das Zigeunerkulturzentrum ist während den Sommermonaten unterwegs und gastiert in verschiedenen Orten der Deutschschweiz, von Juli bis September jeweils in Zürich. Dort finden auch die Zigeunerkulturwochen (www.zigeunerkultur.ch) mit einem reichhaltigen Programm statt. Das Zigeunerkulturzentrum ist für das kulinarische Wohl besorgt.

Das Ziel des Zigeunerkulturzentrums ist es, Vorurteile gegenüber Zigeunern abzubauen und die eigene kulturelle Identität zu stärken.

Kontakt: zkulturw@gmx.ch

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum