Provisorischer Transitplatz für Fahrende – Inbetriebnahme verzögert sich

Montag, 16. April 2018

Die Inbetriebnahme des Transitplatzes für Fahrende in Brügg (BE) verzögert sich.

Am 19. März informierte die Gemeinde die Öffentlichkeit über die Absicht der Inbetriebnahme eines provisorischen Transitplatzes für Fahrende auf dem Gemeindegebiet Brügg per Anfang April 2018.

Im Zuge der nun laufenden Befestigungsarbeiten des Bodens wurde festgestellt, dass eine Teilfläche des Baugrunds des Terrains zusätzlich zu stabilisieren ist, heisst es in der Medienmitteilung der Gemeinde. Diese Arbeiten nehmen entsprechend Zeit in Anspruch und so verzögert sich die Inbetriebnahme des Platzes auf voraussichtlich auf den 30. April.

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum