Roma in der Schweiz – Geschichte, Gegenwart, Zukunft

Donnerstag, 6. April 2017
Bern

Die Roma gehören seit 600 Jahren zur Schweizer Gesellschaft. Aber noch immer werden Vorurteile und Klischees unhinterfragt weitergegeben. Eine Veranstaltung der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV).

Anlässlich des Internationalen Tages der Roma (8. April 2017) bringen sich die Roma-Organisationen in die Debatte ein – für Respekt und Anerkennung.

Detox-Dance zum Mitmachen:
12.00 BIS 13.00 UHR AUF DEM WAISENHAUSPLATZ

Podiumsdiskussion (Podiumsgespräch in Deutsch):
18 UHR IM HOTEL KREUZ, ZEUGHAUSGASSE 41
Eintritt frei / Kollekte / mit anschliessendem Apéro

Es diskutieren:
Stéphane Laederich, Rroma Foundation
Mustafa Asan, Roma Jam Session Art Kollektiv
Kemal Sadulov, Romano Dialog
Martine Brunschwig Graf, Präsidentin EKR
Barbara Gysi, Nationalrätin SP (SG)
Thomas Huonker, Historiker
Sophie Heegaard, Direktion für Völkerrecht, EDA
Moderation: Angela Mattli, Kampagnenleiterin Minderheiten & Diskriminierung, GfbV Schweiz

Weitere Informationen: www.gfbv.ch/roma

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum