Aargau

Diskussion um 16 Wohnwagen

Merenschwand (AG): Der Aufenthalt von Fahrenden gibt im Dorf erneut zu reden. Derweil zieht sich die Planung eines Durchgangsplatzes in Benzenschwil in die Länge.

Zwischenhalt auf dem Bauernhof

Dritter und letzter Teil der Reihe «Fahrende in der Schweiz» in der Zeitung «Schweizer Bauer».

Fahrende sorgen für Diskussionen

Acht Wohnwagen und ihre Bewohner sorgen in Zeihen im Kanton Aargau derzeit für Gesprächsstoff.

Kinderheim arbeitet düsteres Kapitel der Verdingkinder auf

Die Hermetschwiler Institution stellt sich den Vorwürfen von Verdingkindern. Auf Wunsch können ehemalige Betroffene das Haus besichtigen, Einsicht in alte Akten nehmen und das Gespräch mit der Heimleitung suchen.

Fahrende campieren in Siggenthal

Die Fahrenden, die ihre Wohnwagen rund zwei Wochen in Freienwil im Kanton Aargau aufgestellt hatten, campieren nun direkt neben dem «GoEasy.»

Gute Erfahrungen in Dintikon freuen den Kanton

Rund zwei Wochen schlug eine Gruppe von über 50 Fahrenden aus Frankreich ihr Lager auf einem Feld in Dintikon (AG) auf. Nach anfänglicher Skepsis sagt der Bauer, dass alles rundum positiv gelaufen sei.

Spontanhalte: Spielregeln vorgängig festlegen

Spontanhalte von Fahrenden auf Landwirtschaftsland haben im Aargau zugenommen. Ein neues Merkblatt zeigt, worauf Bauernfamilien achten müssen.

Verdingkinder: «Kein Geld kann das je wiedergutmachen»

Seit über das Thema «Verdingkinder» vermehrt berichtet wurde, haben sich mehr Betroffene bei der Hauptanlaufstelle für Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen gemeldet.

Windisch: Fahrende dürfen neu drei Monate bleiben

In den letzten Wintern war der Durchgangsplatz in Windisch (AG) von den Fahrenden nicht intensiv belegt worden. Die neue Platzordnung soll das ändern.

Fahrende in Aristau

Busse für einen Landwirt, der eine Parzelle an Fahrende vermietet hat.

Seiten

RSS-Feed RSS - Aargau abonnieren

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum