Veranstaltungen

Tag der offenen Wohnwagen

Die Jenischen sind heute in der Schweiz anerkannt, die Vorurteile jedoch bleiben. Darum haben sie auf dem Hardturm-Areal zum Besuch eingeladen.

«Ich bin überall gross geworden»

Maria Mehr (74), Macherin der Zigeunerkultur-Tage, über ihr Leben auf Achse.

Weiterziehen ist das Wichtigste

Die Jenische Maria Mehr bringt Zürcher und Fahrende zusammen. Während fünf Tagen zeigen Roma, Sinti und Jenische, wie sie leben. Ihr Ziel: Vorurteile abbauen.

«Zigeuner» feiern auf der Hardturmbrache

Fahrende stoppen in Zürich. Sie ringen bis heute mit alten Vorurteilen. Ein Besuch bei einer unsichtbaren Minderheit.

Jenisches Kulturfest: Der Traum vom eigenen Kulturzentrum

Jenische feiern ein Kulturfest mit Bürgern in Singen (D), auch Guido Wolf, Minister für Justiz und Europa, ist zu Gast. Sie wünschen sich politische Anerkennung.

Schwarzenburg, das Armenhaus

«Verdingt im Schwarzenburgerland» heisst die neue Ausstellung im Regionalmuseum Schwarzwasser (BE). Sie erzählt die Geschichte von Fremdplatzierung und Armut in der Region.

Zigeunerkulturtage in Zürich

Die Fahrenden laden ein! Zu Konzerten, traditionellem Handwerk, Kinderprogramm, Podiumsgesprächen, Führungen und Tag der offenen Wagen sind alle Interessierten willkommen.

Vielseitiges Akkordeon in Freiburg im Breisgau

Einen Tag nach dem Internationalen Tag der Roma findet in Freiburg im Breisgau ein Konzert von Akkordeonisten statt.

Verdingkinder-Ausstellung verlängert

Ausbeutung, Misshandlung, Missbrauch. Der Liechtensteiner Fotograf Peter Klaunzer bewahrt ein Stück Schweizer Geschichte vor dem Vergessen.

Les Roms en Suisse: Histoire, présent, avenir

Les Roms font partie de la société suisse depuis 600 ans. Pourtant, ils continuent d’être la cible de préjugés. Une manifestation de la Société pour les peuples menacés (SPM).

Seiten

RSS-Feed RSS - Veranstaltungen abonnieren

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum