Verdingkinder leiden Leben lang

Donnerstag, 9. Februar 2017

In einer Studie haben Andreas Maercker und sein Team von der Uni Zürich ehemalige Verdingkinder befragt und die psychologischen Spätfolgen ihrer traumatischen Erlebnisse erforscht.

Das Ausmass der Traumata und ihrer Spätfolgen zeigt die Zürcher Studie auf Basis von Interviews mit ehemaligen Verdingkindern. Die Ergebnisse stellt Maercker dieser Tage an der 22. Zürcher Psychotraumatologie-Tagung vor. Die Studie der Zürcher Forschenden brachte aber auch Lichtblicke zu Tage: Beispiele von ehemaligen Verdingkindern, die trotz dem Trauma in ihrem Leben Fuss fassen konnten.

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum