«Versorgt, verwahrt, verdingt»

Freitag, 3. Februar 2017
Stadt- und Kantonsbibliothek Zug

Die Zuger Veranstaltungsreihe First-Friday beginnt dieses Jahr mit dem tragischen Thema der Verdingkinder.

An der Veranstaltung geben zwei Referenten einen historischen Überblick sowie einen Einblick in die politische Debatte zur Praxis fürsorgerischer Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen in der Schweiz. Es sind Professor René Stalder, Dozent und Projektleiter «Hochschule Luzern – Soziale Arbeit» sowie der Zuger Ständerat Joachim Eder, Mitglied des Initiativkomitee Wiedergutmachungsinitiative.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 3. Februar, in der Stadt- und Kantonsbibliothek Zug statt und beginnt um 18 Uhr. Freier Eintritt und Apéro interculturel. Anmeldung erwünscht.

Weitere Informationen: first-friday.ch

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum