«Was, wenn es zu einem Prozess kommt?»

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Ein CVP-Grossrat aus Mühlau hat eine Interpellation zum Thema Fahrende bei der Aargauer Regierung eingereicht. Viele Fragen betreffen Rechtliches.

Das Thema Fahrende beschäftigt das Freiamt offenbar nach wie vor, berichtet die «Luzerner Zeitung». «Ich werde immer wieder von den Leuten darauf angesprochen», sagt Ralf Bucher. Der CVP-Grossrat aus Mühlau hat das kürzlich zum Anlass genommen, eine Interpellation bei der Regierung einzureichen. In jener sind sieben Fragen formuliert, die unter anderem auf das Merkblatt abzielen, das im März 2016 veröffentlicht wurde. Dieses soll die Rahmenbedingungen für sogenannte Spontanhalte von Fahrenden schaffen, also befristete Aufenthalte auf einem privaten Standplatz.

Tags: 

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum