Pagina iniziale

Beat Grossrieder (*1967)

«Per secoli i nomadi sono stati perseguitati per il loro modo di vita, ignorando il fatto che per la creatività umana c'è sempre bisogno di due poli: la sedentarietà e il nomadismo, l'abituale e il fuori dal comune. Chi non permette l'uno, impedisce anche l'altro. Se la nostra società permettesse un solo modo di vita, la cultura ne risulterebbe impoverita. Eppure continuiamo a escludere le persone che sono ‹diverse›: emarginati, malati mentali, tossicodipendenti, obiettori di coscienza e altri che rifiutano di adattarsi».

Beat Grossrieder, *1967, giornalista

Walter Wegmüllers Zigeunermagie im St. Galler Museum im Lagerhaus

Anlässlich seines achtzigsten Geburtstages würdigt das Museum im Lagerhaus den Basler Künstler Walter Wegmüller, der durch den Verein «Gigeregg» auch mit St.Gallen verbunden ist, mit einer Einzelausstellung.

Fachtagung Fahrende Roma in der Schweiz / Colloque Roms nomades en Suisse

Die Gesellschaft für bedrohte Völker und der Verband Sinti und Roma Schweiz organisieren am 31. Oktober 2017 eine Fachtagung zum Thema Fahrende Roma in der Schweiz.

Abschlusskonferenz des Sinergia-Projektes «Placing Children in Care»

Vom 5. bis 6. Oktober 2017 findet die internationale Abschlusskonferenz des Forschungsprojekts «Placing Children in Care» zur Geschichte der Fremdplatzierung in der Schweiz im 20. Jahrhundert statt.

Ausstellung «Deine unbekannten Nachbarn. Das Volk der Jenischen und Sinti»

Vom Montag, 2. Oktober, bis Samstag, 21. Oktober 2017, ist an der Universität Basel die Wanderausstellung der Radgenossenschaft der Landstrasse zu besichtigen.

Ganzer Bezirk sucht geeigneten Platz für Fahrende

Schlieren (ZH): In der Fragestunde beantworteten die Stadträte 20 Fragen aus dem Parlament. Eine Frage drehte sich um die Fahrenden.

Ulteriori notizie e manifestazioni

Iscrizione notizie

Volete ricevere le notizie una volta per settimana in una mail di riepilogo? Registratevi qui.

© 2012 Fondazione Un futuro per i nomadi svizzeri  // Informazioni editoriali