Referendum gegen Platz für Fahrende

08. Januar 2014

In der St. Galler Gemeinde Thal wurde das Referendum gegen einen Durchgangsplatz für Fahrende ergriffen. Die Bürger haben die nötigen Unterschriften zusammen gebracht. Auch in Gossau formiert sich Widerstand gegen einen Platz für Fahrende. Der Kanton St. Gallen steht vor einem Problem.Der Kanton St. Gallen sucht Durchgangsplätze für Fahrende. Also ...

In der St. Galler Gemeinde Thal wurde das Referendum gegen einen Durchgangsplatz für Fahrende ergriffen. Die Bürger haben die nötigen Unterschriften zusammen gebracht. Auch in Gossau formiert sich Widerstand gegen einen Platz für Fahrende. Der Kanton St. Gallen steht vor einem Problem.Der Kanton St. Gallen sucht Durchgangsplätze für Fahrende. Also Standorte, an welchen die Fahrenden anhalten können um einige Tage zu verweilen. Bisher erfolglos. In Thal und Gossau, den beiden Standorten, die überhaupt in Frage kämen, formiert sich Widerstand. Thal hat das Referendum ergriffen: "Viele haben Verständis, dass es Plätze für Fahrende braucht. Aber man will sie nicht bei uns", sagt Robert Raths, Gemeindepräsident von Thal gegenüber der Sendung Regionaljournal Ostschweiz von Radio SRF 1.

weiterlesen