Bundesgericht schützt Fahrende

15. Mars 2012

Die Lebensweise der Fahrenden - so das Bundesgerichtasurteil - schränke deren Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt erheblich ein, das heisst, dass Arbeiten, die Sesshaftigkeit voraussetzen, Fahrenden nicht zugemutet werden dürfen.Urteil 9C_540/2011 vom 15.3.12 - BGE-Publikation

Die Lebensweise der Fahrenden - so das Bundesgerichtasurteil - schränke deren Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt erheblich ein, das heisst, dass Arbeiten, die Sesshaftigkeit voraussetzen, Fahrenden nicht zugemutet werden dürfen.Urteil 9C_540/2011 vom 15.3.12 - BGE-Publikation