Gens du voyage

Fondation Assurer l'avenir des gens du voyage suisses

La fondation Assurer l'avenir des gens du voyage suisses a été instituée par la Confédération en 1997. Elle a pour mandat de garantir et d’améliorer les conditions de vie des gens du voyage en Suisse et de promouvoir la collaboration avec la Confédération, les cantons et les communes en vue de ces objectifs. En outre, elle a pour vocation de contribuer à préserver l’identité culturelle de cette minorité qui a pendant longtemps été persécutée et discriminée.

poursuivre la lecture

Presseschau

Tout afficher
31. Mars 2020

Corona bringt auch Fahrenden um den Verdienst

Das Hausieren aufgegeben Weil er kaum mehr etwas verkaufte, geht Claude Gerzner nicht mehr als Hausierer von Tür zu Tür. (...) Von Gesetzes wegen dürfte er zwar auch weiterhin als Hausierer von Tür zu Tür gehen und seine Waren anbieten. Das hat die Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende gerade erst beim Staatssekretariat für Wirtschaft abgeklärt. Doch was nützt ihm dies, wenn die Kundschaft auf Distanz geht? Berner Zeitung BZ.

26. Mars 2020

Transitplatz Gampelen bleibt zu: Was heisst das für Fahrende?

Der provisorische Transitplatz für ausländische Fahrende in Gampelen sollte am 1. April öffnen. Die Gemeinde hat nun entschieden, die Eröffnung aufgrund der Corona-Pandemie zu verschieben. Für Fahrende eine schwierige Situation, sagt der Geschäftsführer der Stiftung Zukunft Schweizer Fahrende. Den Beitrag des Regionaljournals Bern Freiburg Wallis hören.

24. Mars 2020

Abnehmende Intoleranz gegen Fahrende

Fahrende stehlen, Fahrende machen Dreck: Solche Vorurteile gegen Jenische, Sinti und Roma sind immer wieder zu hören. Dennoch sagte das Berner Stimmvolk vor kurzem überraschend Ja zum Transitplatz in Wileroltigen. Diesen Trend gegen Vorurteile und für ein Miteinander bestätigt nun zum ersten Mal eine Umfrage. Den Beitrag im Rendez-vous hören.

24. Mars 2020

Bundesamt stellt positive Grundstimmung gegenüber Fahrenden fest

Eine Mehrheit der Schweizer Bevölkerung ist gegenüber der Lebensweise der Fahrenden positiv eingestellt. Beträchtliche Unterschiede gibt es dagegen, wenn es um Standplätze geht. 

poursuivre la lecture