Standplätze für den Winter

08. Febbraio 2014

Der Kanton Baselland muss Wohnraum für die Fahrenden zur Verfügung zu stellen. Die jetzigen Durchgangsplätze genügen den Qualitätsansprüchen nicht. Die Regierung will den Fahrenden nun auch dauerhafte Bleiben anbieten, sofern der Landrat Ja sagt.Alleine im Baselbiet gibt es derzeit vier Durchgangsplätze. In Liestal gibt es zehn Stellplätze, in Alls ...

Der Kanton Baselland muss Wohnraum für die Fahrenden zur Verfügung zu stellen. Die jetzigen Durchgangsplätze genügen den Qualitätsansprüchen nicht. Die Regierung will den Fahrenden nun auch dauerhafte Bleiben anbieten, sofern der Landrat Ja sagt.Alleine im Baselbiet gibt es derzeit vier Durchgangsplätze. In Liestal gibt es zehn Stellplätze, in Allschwil fünf, weitere Plätze finden sich in Wittinsburg und Aesch. Insgesamt gibt es in Baselland 20 Stellplätze. Das Problem: Diese Plätze sind auf saisonale Nutzung ausgerichtet. Überwintern lässt sich hier in der Regel nicht.Die Verfassung sieht nun vor, dass den Fahrenden nicht nur eine temporäre, sondern eine dauerhafte Bleibe ermöglicht wird. Im Landkanton muss dafür zuerst die rechtliche Grundlage geschaffen werden. Am Donnerstag wird der Landrat über eine Ergänzung des kantonalen Richtplans befinden, der festhält, dass «die Ausscheidung von Stand- und Durchgangsplätzen eine Verbundaufgabe von Kanton und Gemeinden ist.»

weiterlesen