Fahrende

Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende

Wurde 1995 vom Bund gegründet und hat den Auftrag, die Lebensbedingungen der Fahrenden in der Schweiz zu sichern und zu verbessern, und zu diesem Zweck die Zusammenarbeit zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden zu fördern. Zudem soll sie dazu beitragen, dass die auch in der Schweiz während langer Zeit diskriminierte und verfolgte Minderheit ihr kulturelles Selbstverständnis wahren kann.

weiterlesen

Presseschau

Alle anzeigen
15. April 2021

Schweizer Fahrende bekommen in Erlach ein Winterquartier

In Erlach wird ein Campingplatz, der nur im Sommer offen ist, zum Winterquartier für Schweizer Fahrende. Acht Familien haben auf dem Grundstück Platz. Es sei ein gutes Zeichen, dass der Platz mitten im Dorf sei, sagt Simon Röthlisberger von der Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende im Regionaljournal Bern-Freiburg-Wallis.

15. April 2021

Neuer Winterplatz im Kanton Bern

In Erlach am Bielersee kann auf einem Campingplatz an zentraler Lage ein im Winterhalbjahr nutzbarer Standplatz für Schweizer Jenische und Sinti realisiert werden, berichtet Telebielingue.

12. April 2021

Fahrende kämpfen vor Bundesgericht um Mitsprache

Schweizer Fahrende kämpfen seit Jahren für mehr Mitsprache und für mehr Durchgangsplätze. Die Radgenossenschaft der Landstrasse will nun einen Entscheid der Gemeinde Thal SG, keinen provisorischen Durchgangsplatz auf dem Gebiet Fuchsloch einzurichten, vor Bundesgericht anfechten.

weiterlesen
07. April 2021

Trois familles yéniches se sont installées à Ecublens

Un convoi de caravanes occupe un terrain de sport au centre d’un quartier résidentiel. Il s’agit d’un arrêt temporaire avant de rejoindre une autre aire d’accueil. Des négociations ont eu lieu avec la commune pour signer une convention en ordre.

weiterlesen