Fahrende

Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende

Wurde 1995 vom Bund gegründet und hat den Auftrag, die Lebensbedingungen der Fahrenden in der Schweiz zu sichern und zu verbessern, und zu diesem Zweck die Zusammenarbeit zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden zu fördern. Zudem soll sie dazu beitragen, dass die auch in der Schweiz während langer Zeit diskriminierte und verfolgte Minderheit ihr kulturelles Selbstverständnis wahren kann.

weiterlesen

Presseschau

Alle anzeigen
23. Juli 2021

Nach Räumungsandrohung: ausländische Fahrende verlassen Gelände in Biel

Letzten Dienstag haben Fahrende nach einer Räumungsandrohung das von ihnen seit Juni besetzte Gelände südlich der Bieler Tissot Arena verlassen. Dies teilte die Stadt Biel am Freitag , 23. Juli mit.

weiterlesen
19. Juli 2021

Gemeinde Belp duldet keine Fahrenden mehr

Die Gemeindebehörden weisen die ausländischen Fahrenden weg, die ein Gelände beim Flughafen besetzen.

weiterlesen
16. Juli 2021

Bund benachteiligt Fahrende bei den EL

Jenische kritisieren das Bundesamt für Sozialversicherungen. Weil ihre Unterkünfte nicht als Immobilien gelten, erhalten sie viel weniger Ergänzungsleistungen.

weiterlesen
26. Juni 2021

Fahrende in Grosshöchstetten: Frühere Abreise mit Hilfsaktion der Gemeinde

Die Fahrenden sind früher als geplant aus Grosshöchstetten im Kanton Bern abgereist. Wegen des vom Starkregen durchnässten Bodens konnten sie dies aber nicht selber tun. Nach Absprache mit der Gemeinde wurde ein Unternehmen eingesetzt, das mit einem grossen Traktor die Gespanne aus dem Feld zog. Die Feuerwehr regelte den Verkehr, damit die Fahrenden sicher auf die Hauptstrasse einbiegen und wegfahren konnten.

weiterlesen